Veranstaltungsdetails


Energiestrategie und Bioenergie

Datum: 14. Juni 2017, 13:00-17:00 Uhr

Ort: Dachsaal Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien, Österreich

Veranstaltungsart: Tagung

Beschreibung: Bei der Pariser Klimakonferenz 2015 haben sich 195 Staaten auf die Begrenzung der menschengemachten globalen Erwärmung auf unter 2 °C geeinigt. Obwohl dieses Abkommen als großer Erfolg gefeiert wurde, ist die Staatengemeinschaft heute weiter entfernt denn je, ihr Ziel zu erreichen. Die Emissionen aus der Verbrennung fossiler Energieträger sind 2017 um weitere 2% auf 36,8 Milliarden Tonnen CO2 gestiegen, den höchsten jemals gemessenen Wert.

Die EU ist für 22 % der weltweiten fossilen Emissionen verantwortlich. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß pro Kopf ist in der EU viermal so hoch, wie zur Einhaltung des 2°C-Zieles erforderlich wäre. War Europa vor einigen Jahren noch Vorreiter beim Ausbau erneuerbarer Energien, sind die Investitionen in Erneuerbare seit 2011 um über die Hälfte zurückgegangen.

Insbesondere die reichen Industrienationen Europas müssen aufgrund ihrer großen historischen Verantwortung dringend wieder zu ihrer Führungsrolle beim Klimaschutz zurückfinden. In Frankreich gilt der neue Präsident Emmanuel Macron als Hoffnungsträger für die Energiewende. Auch in Deutschland erwartet man sich von der kürzlich vereidigten Bundesregierung neue Impulse. Gerade für Österreich interessant ist ein Blick auf die Schweiz, wo mit Jahresbeginn ein neues Energiegesetz in Kraft getreten ist.

Anfang April hat die österreichische Bundesregierung mit der #mission2030 den Entwurf einer Klima- und Energiestrategie vorgelegt, die noch im Juni beschlossen werden soll. Bis dahin durchläuft die Strategie einen umfassenden Diskussionsprozess. Österreich übernimmt am 1. Juli den EU-Ratsvorsitz und hat die einmalige Chance, mit seiner ambitionierten Strategie in ganz Europa das Ende des fossilen Zeitalters einzuläuten. Die Veranstaltung „Bioenergie in der Energiestrategie“ beleuchtet aus diesem Anlass die nötigen Maßnahmen, Zeitpläne und Sektorziele der neuen Klima- und Energiestrategie Österreichs. Darüber hinaus werden die Klimaschutzpläne Frankreichs, Deutschlands und der Schweiz vorgestellt und diskutiert.

Die Presseaussendung zur Veranstaltung finden Sie HIER.

Zur Anmeldung gelangen Sie HIER.

Programm zum Download

Programm Energiestrategie und Bioenergie


  • Größe: 1.6 MB
  • Veröffentlicht: 18.04.2018
  • Autor: ÖBMV