Die Gaskrise - Der Anfang vom Ende bei Öl und Gas!


Neue Perspektiven für erneuerbare Energien in Europa und Österreich

Datum: 12. Mai 2009

Ort: Naturhistorisches Museum, Kino-Saal, Wien

Die Gaskrise zu Beginn des Jahres hat die Abhängigkeit unseres Energiesystems von fossilen Energieträgern deutlich vor Augen geführt. Immer mehr Hinweise deuten darauf hin, dass der wahre Grund für den Lieferstopp nicht der Konflikt mit der Ukraine war, sondern fundamentale Probleme bei der russischen Gasförderung. Die europäische Energiepolitik reagiert mit neuen Ansätzen insbesondere bei der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen. Fokus dieser Veranstaltung sind die Situation der Gas- und Ölmärkte sowie die Perspektiven und Erfordernisse für die Nutzung erneuerbarer Energie in Europa und in Österreich.

VORTRÄGE UND REFERENTEN:

Die Gaskrise – der Anfang vom Ende bei Öl und Gas!
Dr. Werner Zittel
Vertreter der Association for the Study of Peak Oil und Wissenschaftler bei der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH, Ottobrunn

Neue Perspektiven durch die EU-Richtlinie für die Nutzung von Energie aus Erneuerbaren Quellen
Dr. Dörte Fouquet
Direktorin von EREF (Europäischer Dachverband der Ökoenergieerzeuger) und Anwältin der Rechtsanwaltskanzlei Kuhbier, Brüssel

Erneuerbare Energien im Elektrizitätsbereich in Österreich
Mag. Stefan Hantsch
Geschäftsführer der IG Windkraft Österreich, St. Pölten

Erneuerbaren Energien im Wärmebereich in Österreich
Dr. Heinz Kopetz
Vorsitzender des Österreichischen Biomasse-Verbandes, Wien

Bilder zur Veranstaltung