EU-Parlamentarier für mehr Bioenergie

„Raus aus dem Öl“-Bonus auf 100 Mio. Euro erhöht Weiter

Brief an Präsidentin der EU-Kommission

27.03.2020
Simone Schmiedtbauer, EU-Parlamentsabgeordnete und Agrarsprecherin der ÖVP-Fraktion im Europaparlament. 

(AFU) – Insgesamt 42 Mitglieder des Europäischen Parlaments (aus unterschiedlichen Fraktionen) fordern in einem Schreiben an die Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen die verstärkte Holznutzung aus einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung. Vor allem wird auf die Substitution fossiler Energieträger durch Bioenergie hingewiesen. Der Klimawandel wirkt sich auch negativ auf die europäischen Wälder aus, wodurch eine Bewirtschaftung und dadurch eine Anpassung an den Klimawandel unumgänglich ist. Eine Außer-Nutzung-Stellung wäre laut dem Schreiben eine Hochrisikostrategie. Ein Holzbauprogramm sowie die Kohlenstoffspeicherung in langlebigen Holzprodukten muss angestrebt werden. Eine Initiatorin des Briefes ist die EU-Abgeordnete Simone Schmiedtbauer. Sie ist Co-Vorsitzende der Arbeitsgruppe Nachhaltige Forstwirtschaft im Europaparlament.

Lesen Sie hier den gesamten BRIEF.